Lycras und Rashguards

Lycras und Rashguards

Lycras und Rashguards werden entweder als Sonnenschutz getragen (SF 50) oder beim Surfen in warmen Gewässern in denen kein Neoprenanzug erforderlich ist als Schutz gegen Scheuerstellen z.B beim Paddeln auf dem Surfboard oder beim Windsurfen oder Kiten unter dem Trapez.

Beim Stand Up Paddling steht in der Regel der Sonnenschutz im Vordergrund. Gerade auf dem Wasser ist die Wirkung der Sonne durch die Reflexion besonders hoch, deshalb ist ein guter Sonnenschutz besonders wichtig.

Lycras und Rashguards gibt es in enger, körperanliegender Ausführung oder mittlerweile auch als weites Shirt in Kurzarm- oder Langarmversion. Funktional eignet sich für das Surfen oder unter dem Trapez nur die enge Variante, für das Stand Up Paddling darf es durchaus auch die legere Version sein.

In der Regel sind klassische Lycras und Rashguards schnell trocknend aber nicht winddicht. D.h. an windigen Tagen ist das Tragen einer zusätzlichen dünnen Windschutzjacke sinnvoll. Ebenso kann es in einem Lycra empfindlich kalt werden, wenn dieses nass geworden ist und man dann dem Wind ausgesetzt ist. Deshalb ist für alle, die noch nicht so sicher auf dem SUP sind und ab und an mal nass werden, bei Temperaturen unter 25°C eher ein dünnes Neoprenshirt zu empfehlen (siehe Rubrik Neopren).

Die Preise für Lycras und Rashguards von Prolimit bewegen sich zwischen 25.-€ uns 35.-€ je nach Modell. Eine Auswahl aktueller Modelle seht Ihr auf den Fotos, wir zeigen euch gerne auch weitere Modelle.

Prolimit_Rashguard_pure_girl
Prolimit Pure Girl
« 1 von 4 »