Category Archives: Uncategorized

Chambered Wooden Surfboards

Koru Board – Chambered Wooden Surfboards made in Bavaria

Wood is good! Das ist unsere Devise. Leider benötigen unsere Boards, wie die Holz Surfboards vieler anderer Hersteller ein Glassing. Schliesslich ist diese Beschichtung mit Glasgewebe und Epoxidharz in der klassischen Hollow Board Bauweise unerlässlich. Die Beschichtung macht das Board Wasserdicht. Überdies erhöht sie die Stabilität. Auch wenn der Einsatz von Harz und Gewebe bei Holzbands sehr gering gehalten werden kann genügt dies nicht unsrem Anspruch. Weder Ökologisch noch in Bezug auf Optik und Haptik. Unsere Lösung — Chambered Wooden Surfboards von Koru Boards.

Wir haben deshalb die bereits bekannte Chambered Bauweise verfeinert und optimiert. Hierdurch benötigen wir kein Glassing und unsere Boards sind 100% Pure Wood. Chambered Wooden Surfboards von Koru Boards sind lediglich mit einem Hartöl behandelt.

Unsere Chambered Surfboards sind aus einzelnen Schichten Paulownia Holz aufgebaut, jede für sich präzise auf dicke gehobelt. Diese werden provisorisch aber sehr präzise zu einer Blank mit Rocker Line gefügt. Dann erfolgt der Basic Shape.

Anschließend wird das Board wieder in seine Einzelteile zerlegt und mit Aussparungen zur Gewichtsreduktion versehen. So können wir Stabilität und Gewicht gezielt steuern. Alle Teile sind abschließend wasserfest verklebt.

Erst jetzt erfolgt der finale Shape. Das Hartöl auf Leinölbasis welches wir für die Oberflächenbehandlung einsetzen ist ein Naturprodukt. Es erhöht die Widerstandsfähigkeit des Holzes sowie die Beständigkeit gegen UV Strahlung und Umwelteinflüsse.

Aktuell bieten wir ein Mid Length Log das Seed 8’0″ in dieser Bauweise an. Voraussichtlich werden wir aber alle Boards bis auf das Shortboard Mody demnächst als Chambered Boards anbieten.

 

chambered wooden surfboards

 

Rustie Single Fin Wood – Back to the 70ies

Rustie Single Fin Wood 64″ und 6’10“ – Retro Single Fin

Unser Rustie Single Fin Wood ist in zwei Längen erhältlich 6’4″ und 6’10“.

Das Rustie Single Fin Wood ist ein Single Fin in Anlehnung and die ersten Shortboards der 1970ger Jahre. Durch diese damals revolutionären Designs wurde surfen in Spots wie Pipeline eigentlich erst richtig interessant. Surfer wie Butch Van Artsdalen, Jock Sutherland oder später Gerry Lopez prägten einen völlig neuen Surfstil. Obwohl Single Fins sicher die Shortboard revolution geprägt haben so haben sie dennoch nur wenig gemeinsam mit heutigen high performance Shortboards.

Während Shortboard Surfen heute voallem vertikale surfen und agressive Manöver wie Airs bedeutet ist Single Fin surfen komplett konträr.

Single Fin surfen bedeutet vielmehr, Surfen mit der Welle. Lange Turns, Down The Line surfen weite Cut backs und viel Style dafür wurden Single Fins entwickelt.

Im Gegensatz zum Shortboard müssen Single Fins nicht permanent bewegt werden, sindern suchen quasi fast „alleine“ die Position in der Welle.

Shape:

Demzufolge ist unser Shape auch auf genau diese Art des Surfens hin optimert. Er ist charakterisiert durch eine nach vorne verlagerte breiteste Stelle in der Outline. Die Dicke und das gesamte Volumen wurde ebenso leicht nach vorne verlagert. Dazu ist der Rocker kontinuierlich und moderat mit leichtem Nosekick. Außderdem hat unser Single Fin ein schlankes Roundtail, was das Board für seine Breite, erstaunlich wendig macht.

Dazu kommt eine Bodenkurve bestehend aus einem Vee in der Nose übergehend in einen Flat Bereich um Zentrum. Schliesslich läuft das Tail in einem leichten Vee aus.

Die Rails sind im Deckbereich soft und ziehen sich weit unter das Board ( 50/50 – 80/20 ). Folglich sinkt das Heck leicht ein und hält das Board in einer hohen Linie in der Welle. Es gibt praktisch über die gesamte Boardlänge, außer im letzten Ende am Tail ein eher softe Rail Kontur.

Aus unserer Sicht ein Super Board auch für den Single Fin Einsteiger. Übrigens, dass Board wird bewusst etwas schwerer gebaut, was einen flowigen Surfstil unterstützt.

 

single fin wood

Rustie Single Fin Wood 6’6″

Board Specifications:

Plywood Stringer und Spanten

Wood support stringer

Bottom und Deck Pauwlownia

Rails, Solid Pauwlownia

US Box, Lieferung ohne Finne

 

 

 

Erhältlich in 2 Versionen:

Länge: 6’4“

Breite: 23 3/16“

Dicke: 2 7/8“

Volumen: 48l

Länge: 6’10“

Breite: 22 3/4“

Dicke: 2 7/8“

Volumen 50l

 

 

 

Preis: Rustie Single Fin Wood 6’6“ – 700.-€

          Rustie Single Fin Wood 6’10“ – 750.-€

Carver Skateboards

Surf Skating mit Carver Skateboards

Alles begann 1995 in Kalifornien als Greg Falk and Neil Carver die Gründer von Carver Skateboards begannen Skateboard Achsen zu optimieren. Sie versuchten das typische Surffeeling auf das Skateboard zu übertragen. Natürlich war Skaten schon immer eine Übertragung des Surfens auf die Straße, aber die Unterschiede waren frapierend.

Was beide besonders störte war das Verhalten konventioneller Skate Achsen beim Pushen und Turnen. Das charakteristische Einknicken der Achsen bei starkem Lenkwinkel hatte leider so gar nichts vom geschmeidigen Surf Style. Außerdem war es praktisch nicht möglich, richtig Speed mit einem Skateboard aufzubauen.

Greg und Neil experimentierten viel. Sie begannen konventionelle Achsen immer softer zu  konfigurieren. Schnell mußten sie aber erkennen, dass diese Versuche nicht zum Ziel führten.

Deshalb begannen sie mit der Entwicklung eigener Achsen, bei denen die vordere Achse mehr Beweglichkeit bietet als die hintere Achse. Stückweise brachte dies den Durchbruch.

Heute gibt es ausgereifte Craver Achsen für unterschiedlichen Skate Style, von der C7 Achse für super einfaches Pushen und Cruisen bis hin zur CX Truck für Skaten vergleichbar zu einem Thruster Shortboard.

 

The Flying Manta from Carver on Vimeo.